Bearbeiten/CMS

BRUGGER
LITERATUR-
TAGE br />16. – 18. September 2016

Brugger Literaturtage 16.-18. September 2016 Freier Eintritt

 

Was bleibt in unserer Erinnerung hängen, wenn wir Rückschau halten?
Die entscheidenden Etappen und Zäsuren unserer Biographie:
Kindheit, Jugendzeit, Übertritt in die Welt der Erwachsenen, Übernahme von Verantwortung, sei sie beruflicher oder privater Natur, der mehr oder minder ausgeprägte Hang, sich binden zu wollen, Familiengründung, Kinder, das Älterwerden – die Verwurzelung in einem Strom aus Geschichte und Geschichten.

Die Stoffe, aus denen unser Leben gestrickt ist, unterscheiden sich kaum von jenen, welche die Schriftstellerinnen und Schriftsteller verwenden, wenn sie mit dem Erzählen beginnen. Leben und Stoff bedingen einander. Leben ohne Stoff ist schwer vorstellbar, ebenso Stoff ohne Leben.

Welche Stoffe interessierten und interessieren die Autorinnen und Autoren der diesjährigen Literaturtage? In welchen Motiv- und Stoffwelten bewegen sie sich? Welche Stoffe locken? Welche schrecken ab? Gibt es einfachere, gibt es schwierigere Stoffe? Haben jene, welche die Stoffe zu wählen scheinen, überhaupt eine Wahl?

An Stoff und Stoffen wird es den Brugger Literaturtagen 2016 nicht mangeln. Sie, liebe Leserinnen, liebe Leser, sind herzlich eingeladen, den Autorinnen und Autoren zu begegnen, sie kennenzulernen, vielleicht gar mitzudiskutieren, nicht zuletzt aber Inspiration für neuen Lesestoff und für neue Spaziergänge durch die Welt der Literatur zu finden.

Daniel Moser, Stadtammann Brugg

Veranstaltet von der Stadt Brugg in Zusammen-
arbeit mit den Brugger Kulturvereinen
Salzhaus und Odeon.

gefördert durch die UBS-Literaturstiftung
SWISSLOS Sponsoring    IBB Sponsoring